horst-decker.de, Gedichtassistent (cr. Programm & Idee Horst Decker)

Der Gedichtassistent soll ihnen das Schreiben von Gedichten und Liedtexten erleichtern. Verfassen müssen Sie es allerdings selbst. Auch ist der Assistent nicht in der Lage, ihren persönlichen Stil zu prüfen, ihre Wortwahl und Silbenzahl zu ändern. Alles, was er kann, ist ihnen Vorschläge zu machen. Entscheiden müssen Sie jedoch selbst und das ist gut so, denn nur so bleibt es auch ihr persönliches Gedicht bzw. ihr Liedtext.
Die Seite verwendet selbst keinerlei Cockies, Tracker etc. und speichert keine Besucherdaten.
Allerdings trifft das nicht für die von Google angezeigte Werbung zu!
Gedicht zeilenweise
aktuelle Versionen



Eingabe neue Zeile

Notizen

Bei Anklicken wird der Zeileninhalt in
das Feld Gedichtwiedergabe übertragen 1
Bei Anklicken wird das Gedicht vom Feld
Gedichtwiedergabe in das Feld Versionen
übertragen 2
Bei Anklicken wird der Zeileninhalt
unwiderruflich gelöscht! 3
Sie können nur Gedichte
im Format .txt hochladen. 4
soll die Gedichtsversion überschrieben werden ?
soll eine neue Gedichtsversion angelegt werden ?

Anleitung

Das Programm wurde von einem Lyriker für den professionellen Gebrauch entwickelt. Es ist allerdings wegen seiner Komplexität nur mit einem PC oder Laptop nutzbar. Eine sinnvolle Darstellung auf dem kleinen Handydisplay ist nicht möglich.
Das Programm bietet viele Nutzungsmöglichkeiten und sicher wird jeder hier seinen eigenen Stil entwickeln. Ich rate zu folgender Vorgehensweise:

1.) Schreiben Sie ihre lyrische Idee rechts in das Versionsfeld, egal, ob Sie bereits einen oder mehrere Verse entwickelt haben, oder ihre Idee erst aus einem Wort besteht. Wenn ihnen Reime zur Weiterentwicklung fehlen oder Sie prüfen wollen, ob Sie einen besseren Reim finden, der eher zum Inhalt ihres Gedichts passt, so nutzen Sie den Button "Ins Reimfeld übertragen". Dadurch wird ihr Text links in das Reimfeld (dieses Feld) übertragen. Rechts neben jeder Gedichtzeile erscheinen 3 sensitive Button. Bei Überfahren des Reim-Buttons erscheint auf der rechten Seite über dem Versionsfeld ein Fenster, das mögliche Reime anzeigt. Kann man sich nicht direkt für einen Reim entscheiden oder wird angezeigt, dass weitere Reime zur Verfügung stehen, so kann man den Reimbutton auch anklicken. Dadurch öffnet sich ein Reimfenster links über dem Reimfeld, das alle registrierten Reime anzeigt, scrollbar ist und stehen bleibt, wenn man es nicht mehr mit dem Mauszeiger focussiert. Dadurch können Sie im rechten "Versionsfeld" arbeiten und verschiedene Reime und Verszeilen probieren. Sie schließen das Reimfenster per Klick in seine rechte obere Ecke.
Fahren Sie mit der Maus über den "Syn"-Button, so werden rechts über dem Versionsfeld Synonyme zum Endwort der entsprechenden Gedichtzeile angezeigt. Das ermöglicht es, nach einem anderen Reimpaar zu suchen, wenn Sie bei ihrem ursprünglich gewählten Wort nicht weiter kommen. Auch hier können Sie den Button anklicken, wodurch das Feld auf der rechten Seite über dem Reimfeld erscheint und scrollbar ist, wenn mehr als die bisher angezeigten Synonyme zur Verügung stehen. Auch dieses Feld bleibt stehen und muss per Mausklick in die rechte obere Ecke geschlossen werden.
Im Unterschied zum Reimfenster sind die angezeigten Synonyme sensibel, das bedeutet, wenn Sie mit dem Mauszeiger über die angezeigten Synonyme fahren, öffnet sich über dem rechten Versionsfeld ein Reimfenster, das die zum Synonym erfassente Reimworte anzeigt. Auch dieses Feld können Sie durch Anklicken des Synonyms statisch einrichen. Das hat insbesondere den Vorteil, dass das Feld dann scrollbar wird und dadurch womöglich weitere Reime angezeigt werden.
Nach Änderungen an ihrem Gedicht, können Sie es regelmäßig erneut in das Reimfeld übertragen, um es weiter zu verbessern.

2.) Der Button "Version sichern" rechts unter dem Versionsfeld bietet 2 Möglichkeiten.
Haben Sie eine Gedichtversion entwickelt, mit der Sie einerseits noch nicht völlig zufrieden sind, die Sie andererseits aber auch nicht voreilig verwerfen wollen, so können Sie diese durch Klick auf diesen Button zwischenspeichern.
Über dem Versionsfeld leuchtet dann eine der 5 Ziffern auf. Durch Klick auf diese Ziffer können Sie die zwischengespeichterte Version immer wieder zurückrufen. Haben Sie jedoch in der Zwischenzeit eine andere Version entwickelt, so sollten Sie auch diese durch Klick auf den Butten "Version sichern" zwischenspeichern, ansonsten ist sie verloren.
Sie können bis zu 5 Versionen zwischenspeichern, jede von ihnen erneut aufrufen, die Versionen vergleichen und gegebenenfalls ältere Versionen zur erneuten Bearbeitung in das Reimfeld übertragen.
Wenn Sie eine sechste Version sichern wollen, so werden Sie aufgefordert, sich zu entscheiden, ob Sie hierzu eine andere Version löschen möchten, oder ob die Version 6 zwar gespeichert wird, aber erst dann aufrufbar wird, wenn zuvor eine andere Version gelöscht wird. Ansonsten ist sie zwar gesichert, aber nicht aufrufbar. Entwickeln Sie eine weitere Version ohne zuvorige Löschung, so wird die Version 6 überschrieben.
Die letzte gelöschte Version kann durch Anklicken des Buttons oberhalb des Versionsfeldes zurückgerufen und erneut gespeichert werden. Befand sich bei einer Löschung bereits eine Version im Löschspeicher, so wurde diese überschrieben und ist nicht mehr vorhanden.
Die zweite Möglichkeit, die dieser Button bietet, ist die Überschreibung der bereits gesicherten Version. Nutzen Sie dies, wenn Sie sicher sind, die alte Version nicht mehr zu benötigen.

3.) Das Gedicht im Reimfeld kann ohne Nutzung des Versionsfeld durch Eingabe neuer Zeilen oder durch Austausch von Zeilen mittels des Eingabefelds unter dem Reimfeld verändert werden. Sie können diese Möglichkeit aber auch zur kompletten Erstellung eines Gedichts nutzen und dies dann per Mausklick (über dem Reimfeld) in das Versionsfeld übertragen, wo es automatisch als neue Version gespeichert wird.
Zur Ergänzung unterhalb der letzten Gedichtszeile tragen Sie die Zeile in das Eingabefeld unterhalb des Reimfeldes ein und klicken Sie auf den Button "bestätigen". Hierdurch wird die Zeile in das Reimfeld übertragen.
Drücken Sie statt des "Bestätigungsbutton" einen der "erneuern-Button", so wird die Zeile, in der sich der Button befindet, durch ihre Neueingabe ersetzt.

4.) Unabhängig des bestehenden Gedichtsentwurfs können Sie auch nach Reimen suchen, in dem Sie das Wort, oder dessen Grundform, zu dem Sie einen Reim suchen, in das Fenster "Reim- und Synonymsuche" eingeben. Die Funktion entspricht den Buttons des Reimfeldes. Beim Überfahren des Reim-Buttons werden die vorhandenen Reime angezeigt, beim Anklicken des Buttons wird die Anzeige statisch und scrollbar. Der Synonym-Buton funktioniert entsprechend.

5.) Mittels des "Gedicht abspeichern"-Buttons können Sie das Gedicht auf ihrem Computer abspeichern. Das ist Browser-abhängig. Normalerweise wird es im Ordner Downloads abgespeichert. Das Speicherformat ist .txt.

6.) Es ist möglich, die abgespeicherten oder andere Gedichte zur Bearbeitung von ihrem Comuter hochzuladen. Voraussetzung ist, dass diese das Format .txt haben. Falls sich darin Programmierzeichen befinden, werden sie gelöscht!

7.) Durch Anklicken des Buttons "Gedicht ausdrucken" öffnet sich ein Fenster, in dem es möglich ist, das Gedicht in begrenztem Rahmen zu formatieren und auszudrucken.

8.) Es gibt 2 unterschiedliche "Löschfunktionen". Mit dem Löschbutton oberhalb des Versionsfeldes wird die Anzeige im Versionsfeld gelöscht. Ist die Version gespeichert, so bleibt sie über den zugehörigen Zifferbutton rückrufbar. Nutzen Sie den Löschbutton unterhalb des Versionsfeld, so wird der Text auch als Version gelöscht. Später gesicherte Versionen rücken in ihrer Nummerierung um eines nach vorne. Die gelöschte Version bleibt jedoch rückrufbar, so lange keine weitere Version gelöscht wird (siehe Punkt 2).

9.) Im Notizfeld unterhalb des Versionsfeldes können Sie Gedichte aus dem Versionsfeld (z.B. vor einer endgültigen Löschung) oder Ideen ablegen. Der entsprechende Button befindet sich unterhalb des Notizfeldes. Übertragen Sie einen Text vom Versionsfeld, so wird der vorhandene Inhalt im Notizfeld nicht überschrieben, sondern der neue Text wird an den vorhandenen angehängt.
Sie können hier auch Texte per Tastatur eingeben.
Per Drag and Drop lässt sich der Inhalt des Notizfeldes, bzw. lassen sich einzelne Elemente in das Versionsfeld zurück übertragen.

10.) Gedichte können maximal 24 Zeilen lang sein.

11.) Eine detaillierte Programmbeschreibung finden Sie hier.

Kurzanleitung ausgeblenden Kurzanleitung anzeigen
Reim- und Synonymsuche


englische Version
Songwriter
In unserer Datei befinden sich zur Zeit
38.040 Reimworte und
13.497 Synonyme
Kontakt und Impressum
zuletzt gelöschte Version aufrufen
R
e
i
m
f
e
l
d
V
e
r
s
i
o
n
s
f
e
l
d
Seitenaufrufe142, Reimsuchen 129, Synonymsuchen 38